SG Kylltal I – Tus Daun 1:1 (1:1)

Am heutigen Spieltag stand das in der Vergangenheit schon oft hitzige Duell gegen den TuS Daun auf dem Programm.

Nachdem am vergangenen Wochenende drei Punkte aus Duppach entführt werden konnten wollten wir nachlegen, um unseren dritten Tabellenplatz zu festigen.

Pünktlich um 15.00 ging es bei schönstem Fußballwetter auf der Asche in Densborn los. In der siebten Spielminute kam die SG nach Flanke von L. Morbach zur ersten guten Chance. Felker verpasste knapp und Hotz köpfte am Tor vorbei. Nach knapp 20 Minuten konnte Daun ohne Gegenwehr durch den Strafraum laufen und abschließen, Gleißner parierte jedoch überragend.

Nur kurze zeit später wurde der Spieler mit der Nummer 7 vom TuS Daun im Mittelfeld nicht gestört und konnte so per Sonntagsschuss aus gut 35 Meter das 0:1 erzielen. 28 Minuten waren gespielt als Hotz nach einer Flanke den Ball nicht im Tor unterbringen konnte und nur den Pfosten traf. Kurz vor der Halbzeit musste Kevin Fries, genannt Erwin, das Feld verletzungsbedingt verlassen, für ihn kam Nicolas Schun ins Spiel.

In der 53 Spielminute ließ der Torwart von TuS Daun einen Schuss aus dem Rückraum abprallen, Sebastian Becker war zur Stelle und musste nur noch zum 1:1 einschieben. Man munkelt jedoch das es nicht Becker war der den Ball ins Tor schob, sondern sein Alter Ego Georg Seidlmaier. Nach 77 Minuten war es erneut Becker der den Ball im Dauner Tor unterbrachte, dieses jedoch nicht zählte da Seb im Abseits stand.

Kurz vor Spielende wurde es nochmal gefährlich vor dem Tor der SG. Daun bekommt im Gestocher den Ball nicht im Tor unter und wir konnten in letzter Sekunde klären.

Der Schiedsrichter beendet die Partie.

Nach schwachem Auftritt gegen den Tus Daun ist der zweite Tabellenplatz nun sieben Punkte entfernt. In der kommenden Woche gilt es nun gut zu trainieren um aus dem Gastspiel bei der SG Mehren/Darscheid am Sonntag (14.04 Anstoß: 14.30 Uhr) 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Aufstellung: Gleißner, Fe. Schun, Feltes, Lotzkes, Harings, Morbach, Felker, Ludwig, Becker, Fries (N. Schun), Hotz(Fa. Schun)