Kreispokal SG Kylltal II - SV Rittersdorf 3:2 (1:0)

SG Kylltal II nach starkem Kampf im Pokal weiter

Am Sonntag Mittag absolvierten wir unser 1 Pflichtspiel in Mürlenbach gegen den C-Ligisten aus Rittersdorf. Nach sehr guter Vorbereitung gingen alle voll motiviert in die Begegnung hinein.

Die Marschrichtung von Trainer Krämer war klar vorgegeben. Die ersten 10 Minuten Druck aufbauen und auf das 1:0 spielen.
Es dauerte keine 5 Minuten, als wir uns erste Chancen erspielten. Felker und Niesen scheiterten mit Distanzschüssen aus ca. 20 Metern.
Nach 20 Minuten war es dann soweit, als Lenzen sich über die linke Außenbahn gegen 2 Gegenspieler durchsetzte und den Ball über den Torwart in die Mitte zu Adolphi schob. Dieser musste den Ball dann nur noch kontrolliert annehmen und über die Linie schieben.

Nach dem 1:0 ging es munter weiter, da wir dem Gegner keine Chance zum durchatmen ließen. Leider wurden die zahlreichen Chancen nicht klar ausge-spielt und man musste sich mit einem 1:0 zur Halbzeit zufrieden geben.

Zu Beginn der 2 Halbzeit sollte es ähnlich ablaufen, wie es in der 1 Halbzeit der Fall gewesen ist. Dies ging allerdings schief, denn nun war es der Gegner aus Rittersdorf, der unsere kleinen Fehler in der Abwehr eiskalt ausnutzte. Eckball, durcheinander im eigenen Strafraum, keine freie Sicht des Torhüters Ballmann in Richtung Ball und schon stand es 1:1. Allerdings musste man hier klar feststellen, dass es kein sauberes Tor gewesen ist, da der gegnerische Spieler den Ball mit der Hand über die Linie schob. Sehr schwer für den Schiedsrichter zu sehen.

Es dauerte keine 2 Minuten und schon stand es plötzlich 1:2. Ausgangsposition war die fehlende Abstimmung in der Rückwärtsbewegung. So konnte der Spieler des SV Rittersdorf problemlos in den 16er dribbeln und den Ball am Torwart vorbeischieben. Trainer Krämer musste nun reagieren, um den 1:2 Rückstand zu drehen.

Weber ersetzte den gut aufspielenden Adolphi. 1 Minute später musste erneut gewechselt werden. Herscheid verletzte sich durch Kontakt des Gegenspielers am Fuß und konnte nicht mehr weiterspielen. Für ihn wurde Spielertrainer Krämer eingewechselt.

Von nun an erhöhten wird noch einmal den Druck, um den Gegner möglichst weit in die eigene Hälfte zu drängen. Felker setzte sich im Zentrum gegen mehrere Gegenspieler durch, lief in Höhe 16er, um eine Flanke in die Mitte zu schlagen. Sein Gegenspieler stürmte heran, um den Ball so gut es geht zu blocken. Dies misslang, da er den Ball unglücklich durch ein Handspiel abwehrte. Dem Schiedsrichter blieb keine andere Möglichkeit, als auf den 11 Meter Punkt zu zeigen. Lenzen nahm sich den Ball und schob diesen sicher ins untere Eck.

Nun wurde allen klar, dass wir dieses Spiel gewinnen mussten. Es folgten weitere Möglichkeiten durch Jo. Kalverkamp und Lenzen. 5 Minuten vor Ende sollten wir belohnt werden. Niesen nutzte die fahrlässigen Klärungsversuche des Gegners und schob den Ball in Höhe des 16 Meter Raums zum 3:2 Siegtreffer über die Linie.

Fazit: Verdienter Sieg durch starke kämpferische Leistung

Tore: Adolphi, Lenzen, Niesen

Wechsel: Jan Kalverkamp für Schüller, Weber für Adolphi, Krämer für Herscheid

Vorschau: 1. Spieltag (26.08.2018)

12:30 SG Kylltal II – SV Roth (Ort: Gerolstein)