TuS Daun - SG Kylltal I 1:2 (0:1)

Nach der Niederlage im letzten Auswärtsspiel waren wir auf den letzten Tabellenrang abgerutscht.
Deshalb galt es beim Auswärtsspiel in der Kreisstadt drei Punkte einzufahren, um diesen schnellstmöglich wieder zu verlassen.

Wir setzten den Gegner direkt zu Beginn unter Druck, um Fehler zu erzwingen. So kam Fabian Schun bereits nach wenigen Minuten zu einer ersten Großchance, scheiterte aber leider im eins gegen eins gegen den Dauner Torwart. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die beste Chance auf unserer Seite besaß dabei Leon Morbach, der nach starkem Einsatz leider nur das Außennetz traf.

Zehn Minuten vor der Halbzeit hatten wir dann das erste Mal Grund zum Jubeln. Ein Dauner Abwehrspieler wollte einen Pass auf Dennis Nägel gerade noch verhindern, versenkte den Ball dabei aber unhaltbar im Winkel des eigenen Tores.

Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Bevor wir nach Wiederanpfiff wieder richtig auf dem Platz waren, zappelte der Ball schon in unserem Tor. Ein sträflich freistehender Dauner Spieler konnte eine Flanke zum Ausgleich einköpfen. Somit begann das Spiel also wieder von vorne.

Es entwickelte sich ein intensives, kampfbetontes Spiel. Die beste Chance die Führung wieder herzustellen hatte dabei Jens Burggraf, der bei einem Angriff mehrere Dauner Abwehrspieler überlief den Ball aber anschließend nicht im Gehäuse unterbringen konnte. Der mitgelaufene Dennis Nägel verpasste knapp. Allerdings kamen auch die Gastgeber zu Offensivaktionen und scheiterten bei ihrer besten Chance an der Querlatte.
Zehn Minuten vor Abpfiff sollte es dann die große Chance für uns geben, den erneuten Führungstreffer zu erzielen, nachdem der eingewechselte Markus Oel vom Torwart der Dauner im Strafraum gefoult worden war. Der von Björn Thömmes getretene Elfmeter konnte aber vom Torwart abgewehrt werden.
Als bereits alles nach einer Punkteteilung aussah, gelang Stürmer Fabian Schun dann doch noch der Führungstreffer für unsere Mannschaft. Nach einem langen Ball überlief er den letzten Abwehrspieler der Gastgeber und erreichte den Ball vor dem Dauner Torwart. Diesen versenkte er aus großer Distanz in hohem Bogen im Dauner Tor.

In der Nachspielzeit kam es noch zu ein paar langen Bällen und Standardisationen der Dauner. Allerdings behielten alle unsere Spieler die Nerven und die Angriffe konnten abgewehrt werden.
So gelang ein 2:1 Auswärtssieg. Wir konnten die rote Laterne wieder abgeben und letzten Tabellenplatz verlassen. Nächstes Wochenende steht ein Doppelspieltag an bei dem weitere Punkte gegen den Abstieg geholt werden müssen.

Es spielten: Gleißner – Thömmes, Krämer, Lotzkes, L. Morbach, Nägel, Felker, Fa. Schun, J. Burggraf, Arnoldy, Becker

Bank: Ballmann, Harings, T. Morbach, Schorn, Oel, Fries
Tore: 0:1 35‘ Lamaj (Eigentor),  1:1 50‘ Gontschar, 1:2 89‘ Fa. Schun