SG Neunkirchen-Steinborn III – SG Kylltal III 6:0 (2:0)

Dämpfer für die SG III nach zwei Siegen in Folge.
Am Samstagabend musste unsere dritte Mannschaft zum Gastspiel in Rengen gegen die in dieser Saison stark aufspielende SG Neunkirchen-Steinborn III antreten.

 

 

Auf einem eher schlecht zu bespielenden Rasen tat sich unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft ab der ersten Minute extrem schwer. Nach bereits zwei gespielten Minuten musste der 0:1 Rückstand hingenommen werden. In der 30. Minute stand der erste verletzungsbedingte Wechsel an.  Robin Heinz kam für Jonas Kalverkamp ins Spiel.

Zwei Minuten später klingelte es zum 0:2 in unserem Kasten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schwächte sich die Heimelf durch eine gelb-rote Karte wegen nachtreten. Doch auch gegen zehn Neunkirchner sah unsere Mannschaft kaum Land. In der Folge kassierten wir weitere Gegentore, da wir im Mittelfeld kaum Zugriff hatten und die Abwehr ihre liebe Not hatte ihren schnellen Gegenspielern Paroli zu bieten. Im Spiel verletzte sich Robin Heinz dann noch am Knie, musste jedoch weiter spielen, da zuvor schon Torsten Schlösser für Dominik Betzler eingewechselt wurde. Auf der Reservebank herrschte deshalb gähnende Leere. Die Heimmannschaft drückte uns die ganze Zeit über in unsere Spielhälfte, so dass es fast nur noch eine Frage der Zeit war, wann wir weitere Gegentreffer hinnehmen müssten. So kamen dann im weiteren Spielverlauf noch die restlichen Gegentore hinzu.

Fazit des Spiels: Gegen einen sehr starken Gegner sah man von Anfang an kein Land. Durch die angespannte Personallage und die Ausfälle während des Spiels konnten wir keine Impulse für ein besseres Spiel mehr setzen. Im nächsten Heimspiel gegen Kirchweiler II muss dann eine Reaktion auf das verlorene Spiel erfolgen.

Aufstellung: P. Ballmann-D. Schüller, Jan Kalverkamp, F. Steinstraß-D. Betzler (60.) T. Schlösser, Jonas Kalverkamp (30.) R. Heinz-S. Lammes, D. Carls, S. Weber-D. Lenzen, L. Adolphi