SG Kylltal II – Spvgg Struth 3:3 (1:2)

Am Ostersamstag gings für unsere 2. Mannschaft zuhause gegen die Spvgg Struth.

Nach zuletzt zwei Siegen zum Rückrundenstart wollten wir versuchen unseren 3. Sieg hintereinander einzufahren. Die Marschrichtung war also klar. Von Beginn an entwickelte sich ein wie erwartet Kampfbetontes Spiel mit kleineren Möglichkeiten auf beiden Seiten.

In der 26. Minute mussten wir dann einen Rückschlag hinnehmen als wir nicht aggressiv mit 2 Leuten in den Zweikampf mit Torjäger Hein gingen und der unsere Abwehrspieler stehen ließ und gekonnt zum 1:0 für Struth abschloss.

Von nun an waren wir aber besser im Spiel und in der 35. Minute gab es nach einem Foul an „Oldie“ Andreas Hacken einen fälligen Elfmeter für uns. Jedoch konnte Christian Krämer den Ball nicht im Tor unterbringen. Nichts destotrotz blieben wir jetzt dran und so war es dann in der 43. Minute soweit. Jens „Juninho“ Burggraf legte sich den Ball aus ca. 20 Meter zurecht und streichelte den Ball gekonnt in den Rechten Winkel. Ein wichtiges Tor für die Moral so kurz vor dem Halbzeitpfiff. Dachte man zumindest. Denn direkt in der 50. Minute klingelte es wieder bei uns im Gehäuse. Pascal Hein netzte zum 2:1 für Struth.Nun lief man wieder dem Rückstand hinterher. Allerdings gab man sich nicht auf und kam wieder zurück.

Christian Krämer erziehlte nach gut 60 Minuten den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. In der Folge wurde Struth wieder stärker und es war Goalie Thorsten Benz zu verdanken der mit 2 Glanzparaden den erneuten Rückstand verhinderte. In der 75. Minute war es zum 3. Mal Pascal Hein der nach einem Fehlpass in der Abwehrreihe sich das Leder nahm und zum 3:2 für Struth erhöhte. Der nächste Nackenschlag für unsere Zweite. Jedoch erholten wir uns davon postwendend und gaben nicht auf. In der 80. Minute konnte sich Fischer gegen den Verteidiger durchsetzen, schloss ab, jedoch war der Pfosten im Weg. Wir erhöhten wieder den Druck, und in der 85. Minute legte sich Juninho Burggraf den Ball wieder parat. 18 Meter Torentfernung. Maß genommen, in den Winkel gezirkelt, 3:3. Mit diesem Ergebnis endete das Spiel.

Fazit: Kämpferisch und Moralisch war es eine Starke Vorstellung, Spielerisch jedoch noch Ausbaufähig.

Aufstellung:  Benz , Sonnen, Feltes, Poster, Hontheim, P. Burggraf, Hacken, Krämer, J. Burggraf, Lammes, Klinsmann Gaye

Bank: Fischer (60. Minute für Klinsmann Gaye) Schun (70. Minute für Krämer)
Nicht eingesetzt: Schüller

Trainer: Theo Berg