Damen FSG Stadtkyll - SG Kylltal 0:2 (0:0)

Das letzte Auswärtsspiel der Saison führte uns nach Stadtkyll - oder besser gesagt, wie wir Samstag Abend erfuhren, nach Jünkerath. Ob dieser unangekündigte Platzwechsel Taktik war oder nicht, wir ließen uns davon nicht beeindrucken.

 

 

Damen 2015/2016

Bei inzwischen gewohntem Pappmaulwetter ging es auf dem Kunstrasen für uns darum, endlich die Negativserie zu beenden. Stadtkyll hatte in der letzten Woche ein Unentschieden gegen Bleialf erkämpft, dementsprechend galt es, sich konzentriert auf das Spiel vorzubereiten. Dies gelang!

Von Anfang an standen wir kompakt, aber hoch. Das Loch im Mittelfeld konnten wir in den letzten Spielen zurücklassen. Gute Kommunikation in der Abwehr führte zu Abseitsstellungen der Gegner, wenn diese mal unserem Tor nahe kamen. Nur im Sturm hakte es zu Beginn wieder mal. Es wurden Chancen vergeben, einige gar nicht zu Ende gespielt. Erst kurz nach Beginn der zweiten Hälfte dann die Erleichterung: der Befreiungsschuss von Jacky (55‘). Mit diesem hart erarbeiteten Vorsprung ließ es sich gleich entspannter, aber nicht weniger motiviert spielen. Es wurde weiter gedrückt, da die Chancen uns nicht zugeflogen kamen wurden sie erzwungen. Nur wenige Minuten nach dem ersten Tor konnte Jessi nachlegen (63‘). Auch nach diesem Tor hörten wir nicht auf zu spielen. Stadtkyll versuchte es zwar, kam aber nicht an unserer Abwehr vorbei.

Ein verdienter Sieg, nun gilt es, die letzen Spiele zu nutzen, um auch unsere Heimbilanz aufzupolieren.

Es spielten:
M. Fischer, C. Schmitz, S. Göres, J. Bauer, L. Bauer, S. Krämer, V. Limburg (C), L. Weber, M. Pietzsch, J. Hoffmann, Lu. Schmitz

Bank:
La. Schmitz (74. für C. Schmitz), S. Mayer (57. für Lu. Schmitz), M. Foegen (84. für S. Krämer), L. Hennes (80. für M. Pietzsch)